04./05.09.2010: Vom Gott der kleinen Dinge – Malen im Staub …

Vortrag – Ausstellung – Workshop mit VERA BOURGEOIS

Samstag 4.9.2010 um 18.00 Vortrag und um 19.00 Ausstellungseröffnung

Boot, aus: neue Fotoserien (skizziert), raum w 47/Frankfurt-Main, 2009

„Die Bilder, die so entstehen, sind weder Schnappschüsse noch ausgeklügelte Kompositionen. Sie haben jene Unmittelbarkeit, ja Unvollkommenheit, von der der amerikanische Fotograf Stephen Shore sagt, dass sie, wenn man untersuchen will, wie die Welt aussieht, hilfreicher sein kann als die Perfektion.“
Annelie Lüttgens/ Kunstmuseum Wolfsburg.

Sonntag 5.9.2010 Workshop zum Thema
10.00 – 15.00 Uhr
im  KunstRaum, Seekamp 42 28870 Ottersberg-Otterstedt

Workshop
Tiefe innere Konzentration ist eine der wichtigsten Grunderfahrungen des Künstlers und ein Ausgangspunkt für die künstlerische Arbeit. Übungen sind Grundlage und Vorbereitung für die eigene Praxis performativer Ansätze in der künstlerischen Arbeit, die an diesem Wochenende vermittelt und erprobt werden kann. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Erfahrungen zur Konzentration, Wahrnehmung, Empfindungsfähigkeit und Umsetzung.

Oft sind das die scheinbar kleinen Situationen, die kleinen Dinge, Bruchteile von Sekunden die zur Inspiration führen. Untersucht wird hier der eigene subjektive Blick, der für die künstlerische Arbeit immanent wichtig ist. Nur im eigenen Blick entwickelt sich die Begeisterung und der Nachdruck, der für die künstlerische Arbeit unbedingte Voraussetzung ist.

Struktur des Workshops: Ankommen, kurze Vorstellung und Berührung miteinander herstellen, Übungen und abschließend eine intensive Diskussion, die in konkrete Projekt- und Arbeitsentwürfe münden soll.

Vera Bourgeois, 1961, Studium bei Marina Abramovic, Georg Herold,
Mehrere Gastprofessuren, u.a. Basel/CH, 2009 Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, 2001 – 2007 Professur für Raum/Performance/ Medien an der HBK Braunschweig, seit 1986 Installationen, Objekte, Performances im öffentlichen Raum u.a. Berlin, Frankfurt/Main, Basel, Rotterdam, Moskau …. Ausstellungen, u.a. in Kunstwerke Berlin, Kunsthaus Glarus, Kunstverein Hannover, Kunstverein Frankfurt, 2000 Harare/Zimbabwe, 2004 Performancefestival Cochabamba/Bolivien, Santiago/Chile, 2005/07/08 Lehrtätigkeit und Ausstellungen in Yaounde/Kamerun, Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut, lebt und arbeitet in Frankfurt/Main.

Kosten:
Vortrag:                                   10 €  / erm.  8 €

Workshop:
für KunstRaum-Mitglieder       60 €
Für andere                                         85 €
Ermäßigt (Studenten)                 60 €
ANMELDUNG und KONTAKT :  Ute Seifert  ute-seifert@t-online.de
Fon 04205-8822  mobil 0151-12755983
Überweisung der Teilnahmegebühr: KSK Verden BLZ 291 526 70  Kto. 12395919
Eine Rückerstattung der Teiln.gebühr bei Absage ist nur bis 2 Wochen vor der Veranstaltung möglich, abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 20€.

Dieser Beitrag wurde unter Ausstellungen, Seminare, Vorträge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.