02.05. – 27.06.2010 BILDWECHSEL: über haupt- und nebenwege

Ausstellung im KUNSTVEREIN STADE
Schleusenhaus Altländer Str. 2, 21682 Stade

Malerei – Zeichnung – Photographie – Objekt

Eröffnung der Ausstellungen
Teil 1 – am Sonntag, 2.5.2010 um 11.00 Uhr

Einführung Ute Seifert
Sprechperformance aller Ausstellenden sowie
Musik (Erich Wünsch)

Teil 2 – am Samstag 29.5.2010 um 17.00 Uhr
Einführung Ute Seifert
Lesung (Rosemarie Kobus) sowie
Musik (Erich Wünsch + Ute Seifert)

TeilnehmerInnen des ersten Teils der Ausstellung sind:
01.05. – 29.05.: Jutta Anlauf, (Fischerhude) Eiko Fuita-Regner (Bremen), Rosemrie Kobus (Ottersberg), Heike Schmidt-Ehlers (Hamburg), Ute Seifert (Ottersberg), Anita Wolf (Ottersberg)

TeilnehmerInnen des zweiten Teils der Ausstellung sind:
29.05. – 30.06.: Eiko Fujita-Regner (Bremen), Inge Girardet (Bremen, Evelyn Meyer-Wachsmuth (Bremen), Heike Schmidt-Ehlers (Hamburg), Ute Seifert (Ottersberg), Susanne Stehmeier (Fischerhude), Maike Ulrich (Bremen), Erich Wünsch (Bremen)

Beschreibung der Ausstellung:
Der KunstRaum Bremen ist ein Ort für künstlerische Arbeit. Im Zentrum steht die Auseinandersetzung mit Kunst und Leben. In diesem Kontext finden regelmäßig Reisen statt, wobei die Aufenthalte in einem anderen Land die künstlerische Arbeit sowie die Entdeckung von Kultur- und Naturorten zum Inhalt haben. Die eigene künstlerische Arbeit bildet den Mittelpunkt, alle bild-nerischen Medien können Einsatz finden.

Fragestellungen, die die Reisen begleiten sind:Welche Gedanken haben wir, wenn wir eine Reise in ein fremdes Land unternehmen?
Wie begegnen wir dem fremden Land und versuchen, dieser Begegnung in der künstlerischen Arbeit Gestalt zu geben?
Wie lerne ich ein Land kennen?
Ist ein Land seine Sehenswürdigkeiten?
Wo beginnt die künstlerischer Arbeit?
Gibt es neben den „Sehens-Würdigkeiten“ auch andere „Würdigkeiten“ zu entdecken?Bezieht sich das künstlerische Arbeiten nur auf Dinge oder auch auf Begegnungen?…………
Diese Fragestellungen werden im Rückblick, also im Kontext damit, dass die Arbeit und die Arbeiten zur Ausstellung gebracht werden, neu thematisiert und auf eine andere Ebene gehoben.

Diese Ausstellung möchte einen Einblick geben und Anregung sein, die Haupt und Nebenwege in Italien und Sizilien miterleben zu lassen und vielleicht einen neuen Blick auf mögliches Reisen entstehen lassen.

Thema der Ausstellungen sind Reisen nach Sizilien und nach Civitella d’Agliano (Latien/Mittelitalien). Beide Ausstellungen haben je unterschiedliche Schwerpunkte in der künstlerischen Form Sie beinhalten in verschiedener Gewichtung sowohl die Auseinandersetzung mit Land und Menschen in Form von Installation und Photographie, Malerei, Zeichnung und plastischen Ansätzen.

Dieser Beitrag wurde unter Ausstellungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.