9.3.2019 Ausstellung: weiterdenken weitergehen – Dialogue with Fukushima

weiterdenken, weitergehen

Dialogue with Fukushima  

Ausstellung Vorträge Musik, 9.3. – 16.3.2019

Ein Kooperationsprojekt von Kunst [ ] Raum Bremen + IPPNW (Internationale Ärzte zur Verhütung des Atomkrieges – Ärzte in sozialer Verantwortung)

Seit dem Reaktorunglück von Fukushima am 11. März 2012 sind 8 Jahre vergangen. Nach der anfänglich sehr ausführlichen Berichterstattung ist dieser historische „Zwischenfall“ trotz enormer globaler und politischer Relevanz medial in den Hintergrund getreten. Sowohl die persönlichen
und gesellschaftlichen Folgen, welche die unmittelbar Betroffenen – neben den gewaltigen gesundheitlichen Gefahren – tragen müssen, als auch die subtilen gesellschaftlichen und kulturellen Veränderungsprozesse werden wenig beachtet. Deshalb setzen wir die Arbeit fort…
DENN nicht nur Japan ist betroffen.

Zur Eröffnung der Ausstellung am Samstag, 9.3.2019 um 19 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein!

Begrüßung: Ute Seifert, Kunst [ ] Raum + Dr. Lars Pohlmeier, IPPNW

Kwanho Yuh ‚Rhapsodie‘, analoge Photographie 2019

Beteiligte Künstlerinnen und Künstler, Musiker und Referenten:

  • Shoko Miki (Environmental Art / Tokyo)                               
  •  Tomoko Seino (bildende Kunst Aichi, JP)                                                           
  • Kwanho Yuh (bildende Kunst / Korea, Hannover)
  • Hide Imai (SoundArt / New York)                                                                       
  • Yuichiro Hishida (Video, Tokyo)                                                                               
  • Ute Seifert (bildende Kunst / Bremen)
  • Eiko Fujita (Haiku-Lesung) 
  • Shunsuke Mizuno (Atami, JP  5-string Holzbass)                                                    
  • Eckart Liss (Springe Querflöte / Hannover)                                                              
  • Dieter Weische (Shakuhachi-Flöte / Bremen)
  • Riho Taguchi  (Journalistin, Dolmetscherin, Mitglied des Hiroshima-Bündnis Hannover, sie hat Psychologie+Soziologie studiert und veröffentlich zum Thema Umwelt, Energie, Gesellschaft)
  • Dr. Lars Pohlmeier (praktizierender Arzt, IPPNW, Ärzte zur Verhütung des Atomkrieges – Ärzte in sozialer Verantwortung /ICAN International Campaign to Abolish Nuclear weapons)
  • Dr. Ursula Haun (Ärztin, IPPNW)                                                                                  
  • Mariko Hayashi (Hiroshima-Gedenkarbeit, Fukushima Benefiz-Arbeit)

BEGLEITPROGRAMM:

Sonntag 10.3.2019, 11:00 Uhr

Begrüßung:  Ute Seifert, + Dr. Lars Pohlmeier

Musik: Shunsuke Mizuno (Bass) + Eckart Liss (Querflöte)

Vorträge:

  • Riho Taguchi: „Fukushima heute – 8 Jahre nach der Katastrophe“: neben der Geschichte einer Familie wird die heutige Situation in Fukushima und Japan erzählt
  • Dr. Lars Pohlmeier: „Fukushima – und die Strahlung nimmt kein Ende“
  • Mariko Hayashi:  „zur Hiroshima-Arbeit und zum Japan-Bazar“

kleine kulinarische Pause

  • Lesung mit Musik: Eiko Fujita + Ute Seifert „Haiku-Lesung“ (jap./deu.) Musik  Dieter Weische – Shakuhachi-Flöte

Montag 11.03.2019, 14:00 Uhr und 19:00 Uhr

  • ab 14:00 Uhr ist die Ausstellung geöffnet, Künstler sind anwesend
  • Film: 19:00 Uhr: „FURUSATO, wunde Heimat“  (Regie: Thorsten Trimpop) Einführung Dr. Ursula Haun

Samstag 16.03.2019, 11:55 Uhr

  • 11:55 Uhr „5 vor 12“ mittags machen wir etwas „Anstößiges“ – wir laden die Mitglieder der IPPNW zu einem kleinen Sektempfang ein. Die Künstler sind anwesend.
  • Musik: Shunsuke Mizuno/Eckart Liss
Shoko Miki ’Symparthy – Fukushima #19-3′, digitale Photographie 2018

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausstellungen, Vorträge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.